Siembra verbindet Musik und Poesie und trägt den Reichtum südamerikanischer Folklore und darin enthaltener Dichtung in hiesige Breitengrade.

Eine gelungene Mischung aus Klang und Sprache verbunden mit deutschen Übersetzungen und Moderation sorgt bei Konzertgästen, CD-Käufern und Kritikern für eine Saat die aufzugehen scheint.








Siembra auf Facebook folgen: [FACEBOOK]

Siembra bietet derzeit drei unterschiedliche Konzertprogramme:

Wie ein Boot, das auf meinen Worten schaukelt

Wie der brave Müllersmann, haben auch wir das Wandern vom Wasser gelernt. Und das Staunen über die Vielzahl lateinamerikanischer Lieder und Gedichte, die von dem nassen Urelement und allem damit Verbundenen erzählen. So wandern wir dahin zwischen Fernweh und Abschiedsschmerz, Hafengroßstädten und Insulanern, Matrosen und Fischern. In Versen über den Tod des Meeres philosophierend und in Strophen vom Leben der Binnenschiffer am Rio Paraná erzählend.

In dir die Erde

Musik und Poesie aus Lateinamerika
Vertonte Geschichten, Lebensfreude und Lebensschmerz, Exotik und Erotik, lautmalerische Poesie und leise gezupfte Liebeslieder...

Navidad - Weihnachten

Weihnachten ohne Orgel, ohne Tanne und Choräle und bei 30 Grad?
Wie diese Feier auf harten Kirchenbänken in Lateinamerika klingt und welch schöne Rituale es dort gibt, das präsentieren wir in diesem Programm!
Nicht weinger festlich, aber rhythmisch getrieben von der fellbespannten Bombo und dem Horn getrockneter Ziegenfüßchen. Akkorde gezogen und gedrückt aus dem Klavier für Arme, dem ehemals deutschen Exportgut genannt Akkordeon. Und Saitenklänge entlockt aus einem Corpus, den man hier anfangs für eine Fliegenfalle hielt, der später in beinahe allen südamerikanischen Haushalten hing, mittlerweile aber vom i-pod abgelöst wurde- die Rede ist von der Gitarre.

eine Seite von Thomas Krizsan